In unserem Online-Angebot finden Sie Tausende Bücher aus vielen Gebieten.

Das Antiquariat LIST & FRANCKE wurde 1862 in Leipzig, der Stadt des Buches, gegründet.


Antiquariat

LIST & FRANCKE

gegr. 1862 in Leipzig

Meersburg am Bodensee

Deutschland

Ihr Irlandspezialist

Kerry Bookhaven

gegr. 2000

Castleisland, Co. Kerry

Irland

LIST & FRANCKE

Aus dem Antiquariat 1987

Aus dem Antiquariat 1987

Aus dem Antiquariat 1987. Beilage zum Börsenblatt für den Deutschen Buchhandel, Frankfurter Ausgabe. Herausgeber: Karl H. Pressler. Nummern 1-12 [komplett] und separates Register (14 Seiten). Frankfurt, Buchhändler-Vereinigung, 1987. 4° (Rückenhöhe 29.8 cm). 12 Hefte, 500 Seiten mit zahlreichen Abbildungen. OBroschuren mit farbigen OUmschlägen, Deckelbeschriftung. Vereinzelte Anstreichungen, Unterstreichungen, Anmerkungen.

*Enthält u. a.: Henriette Davidis und ihr berühmtes Kochbuch – Ein Traumerlebnis. Eine bisher unbekannte Zeichenfolge Frans Masereels – Die ersten Jahrhunderte des Stuttgarter Buchdrucks (1486-1603) – Goethe in Italien. Eine Ausstellung – Das Leben Puschkins in Bildern – Die Bibliothek Aby Warburg – Die Leipziger Neunundneunzig. Eine frühe Bibliophilenvereinigung – Über Abkürzungen in Antiquariatskatalogen – Ohne Erscheinungsjahr (Eine Glosse von Antiquarius) – Was sind Inkuabeln? – Sind die ältesten Kupferstiche ohne Presse gedruckt worden? – James Gillray. Zur Ausstellung in der Staatsgalerie Stuttgart – Die Hölty-Sammlung im Historischen Museum Hannover – Die alten Antiquariatskollegen. Wie sahen sie eigentlich aus? [I] – Themenheft »Berlin, Beiträge zur Buchkultur einer großen Stadt« (17 Beiträge) – Antiquaria und Reprints und die wissenschaftlichen Bibliotheken in der Bundesrepublik Deutschland – Zwischen Merkur und Minerva: Verleger in der deutschen Literatur – Kaufen und Verkaufen als Welterfahrung. Ein neuer Beitrag zur Reminiszenzen-Literatur – Die alten Antiquariatskollegen. Wie sahen sie eigentlich aus? (Teil II) – »Das Gesicht der Bücher«. Historische und zeitgenössische Bucheinbände im Frankfurter Museum für Kunsthandwerk –»Blaue Nächte in Berlin…«. Zum russischen Verlagswesen im Berlin der zwanziger Jahre – Die ehemalige Hofbibliothek Stuttgart – Wiesbaden und Mainz im Zeichen der Exlibris – Von Papiersäufern und Lesesüchtigen oder Von Nutzen und Frommen eines Kataloges – Ortsgraphik als Sammelgebiet: Die Würzburg-Sammlung Brod – Der Katalog der Goethe-Bibliothek Dorn – Vom Reichtum schwäbischer Bibliotheken – Der Illustrator Josef Hegenbarth. Eine Ausstellung im Klingspor-Museum Offenbach – Theodor Däubler und seine Werke im Antiquariat – Kleine Berliner Antiquariats-Interna – Die Fabeln von La Fontaine in zwei frühen illustrierten Ausgaben – Welches ist der älteste Illustrations-Stahlstich? – Regensburger Buchmalerei – Vom Kaffee in frühen Reiseberichten. Eine Ausstellung in Zürich – Zimelien aus der Bibliothek Oettingen-Wallerstein – Alte Architekturpläne der Universitätsbibliothek Würzburg. Eine Beitrag zum Balthasar-Neumann-Jahr 1987 – Die Gruppe 47 – China illustrata. China in der europäischen Literatur des 16. bis 18. Jahrhunderts. Zur Ausstellung in Wolfenbüttel – Die Elbe als Thema von Ansichtenwerken des 17. bis 19. Jahrhunderts. Ein bibliographischer Exkurs – C. P. Hansen und seine Verleger – Kurt Wolf / Ernst Rowohlt. Eine Ausstellung in Marbach – »Der Geist des ewig Gegenwärtigen«. Zum 75jährigen Bestehen der Insel-Bücherei – Die sanfte Invasion. Aus dem kontinentalen Europa emigrierte Buchhändler der 30er und 40er Jahre und ihr Einfluß auf den antiquarischen Buchhandel in den USA – Fünf Jahrhunderte Buchillustration. Meisterwerke der Buchgraphik aus der Sammlung Otto Schäfer im Germanischen Naionalmuseum – Glück und Ärger mit Kunstkatalogen – »Aus einem Frankfurter Bücherschrank«. Die Kinder- und Jugendbuchsammlung Christa von der Mawitz in der Stadt- und Universitätsbibliothek Frankfurt am Main – Autographen und Urkunden 1840-1870 – Der Katalog als Lesezirkel – Griechen als Editoren, Verleger und Ducker im Italien der Frühzeit – Der Buchschmuck der Rilke-Erstausgaben – Dienst am Autor und am Leser: Zehn Jahre Edition Tiessen – Restaurieren und Konservieren. Zu einer Ausstellung der Deutschen Bibliothek Frankfurt am Main – Reclams Universal-Bibliothek. Die gebundenen Ausgaben bis 1918 – Geboren 1887: Georg Heym, Jakob van Hoddis, Georg Trakl – Tischbein, Goethes Maler und Freund. Eine Ausstellung in Frankfurt am Main – Ausstellung von Werken der Schreib- und Zeichenkunst in Stockholm – Französische Illustratoren des 18. und 19. Jhrhunderts aus der Sammlung von Kritter im Gutenberg-Museum Mainz – Ausstellungen und Berichte – Buchbesprechungen – Katalogbesprechungen. – Gut erhaltene, saubere Hefte*

Bestellnummer: 30830AB

Preis: € 34,90

Nach ähnlichen Titeln stöbern:

30830AB
30830AB

Katalog Antiquariatsshop finden Bücher Antiquitäten Österreich

KERRY BOOKHAVEN, im Jahr 2000 im County Kerry im Südwesten der irischen Republik gegründet, hat sich auf Irland und Großbritannien in deutscher und englischer Sprache spezialisiert.