Das Antiquariat LIST & FRANCKE wurde 1862 in Leipzig, der Stadt des Buches, gegründet.

In unserem Online-Angebot finden Sie Tausende Bücher aus vielen Gebieten.


Antiquariat

LIST & FRANCKE

gegr. 1862 in Leipzig

Meersburg am Bodensee

Deutschland

Ihr Irlandspezialist

Kerry Bookhaven

gegr. 2000

Castleisland, Co. Kerry

Irland

LIST & FRANCKE

Aus dem Antiquariat 1995

Aus dem Antiquariat 1995

Aus dem Antiquariat 1995. Beilage zum Börsenblatt für den Deutschen Buchhandel, Frankfurt am Main und Leipzig. Herausgeber: Karl H. Pressler. Nummern 1-12 [komplett] und separates Register (16 Seiten). Frankfurt, Buchhändler-Vereinigung, 1995. 4° (Rückenhöhe 29.8 cm). 12 Hefte, 488 Seiten auf Kunstdruckpapier mit zahlreichen Abbildungen. OBroschuren mit farbigen OUmschlägen, Deckelbeschriftung. Vereinzelte Anstreichungen, Unterstreichungen, Anmerkungen.

*Enthält u. a.: Else Lasker-Schüler und ihre Verleger – Rätselhafte Buchhändler-Marken – Weltbild im Spiegel der Kartographie des 16. bis 18. Jahrhunderts – Deutsche Bibliotheken in Pennsylvania – Das »Deutsche Biographische Archiv« als Arbeitsunterlage für den Antiquar – Bücherfreunde unter sich. Deutsche bibliophile Vereinigungen in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts – Der »Leipziger Platz« – Antiquariate in St. Petersburg – Stahlgewitter, Sturm und stille Spurensuche. Ernst Jünger im Antiquariat – Der Antiquar und der Bürstenhändler. Spurensuche im Buchhandel – Von Napoleon zu Bismarck. Geschichte in der deutschen Druckgraphik des 19. Jahrhunderts – Plakatkunst von Toulouse-Lautrec bis Benetton. Eine Ausstellung des Hamburger Museums für Kunst und Gewerbe in Köln – Jüdische und Jiddische Buchkunst aus der Sammlung Kritter – Ein Buch! Ein Buch! Ein BUCH! Zu Stefan Zweigs »Schachnovelle« – Neue Bibliographien zu alten Kinderbüchern – Stuttgart als Antiquariatsstadt – Die Basler Papiermühle. Schweizerisches Papiermuseum & Museum für Schrift und Druck – Die Druckerei Wallau: Firmenportrait einer Offizin im 19. Jahrhundert – Reiselust. Internationale Reiseplakate in Münchens Neuer Sammlung – Ein Literat in der Politik. Über Theodor Heuss und seine Schriften – Vierhundert(und ein) Jahre Mercator, vierhundert Jahre Atlas – »Farbgewänder für das Buch«. Historische Buntpapiere in der Stadtbibliothek Mainz – Otto Dix: Die frühen Jahre. Zeichnungen aus amerikanischem Privatbesitz in Freiburg – »Berlin bleibt frei«. Ano Scholz, der »Telegraf« und der arani-Verlag – »Ein Almanach kein Quodlibet?« Taschenbücher für Frauenzimmer von Bildung – Luxuspapier aus der Sammlung Kuschert – »Ein Denkmal buchhändlerischer Barbarei« – »Gutenberg und der europäische Frühdruck«. Eine Ausstellung zur Erwerbungsgeschichte der Göttinger Inkunabelsammlung – Deutschsprachige Drucke Moskauer und Petersburger Verlage vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Eine Ausstellung der Universitäts- und Landesbibliothek Münster – Gedruckte Musik: 225 Jahre Musikverlag Schott in Mainz – Max-Klinger-Ausstellung in Leipzig – Künstlerbücher der Moderne in Winterthur – »Wie und wohin?« Ratgeberliteratur für Amerikaauswanderer im 19. Jahrhundert – Der Kunstschriftsteller Wilhelm Hausenstein – Selbstzeugnisse bibliophiler Gesellschaften – Hat die Insel-Bücherei ein Programm? Ein Rückblick auf die letzten Jahre – Kinder- und Jugendlitratur im Exil 1933-1945 – »Auf geflickten Straßen. Literarischer Neubeginn in München 1945 bis 1949«. Eine Ausstellung der Münchner Stadtbibliothek Monacensia – Antiquariatsbuchhandel in Tschechien – Die Württembergischen Pharmakopöen des 18. Jahrhunderts – Über bibliographische Hilfsmittel beim Bewerten älterer homöopathischer Literatur – Lithographische Drucke als Massenmedien. Eine Ausstellung des Westfälischen Museumsamtes – Denkmale der Freundschaft und Liebe. Stammbücher in der Staatsbibliothek Bamberg – Zwei Generationen Pressenarbeit. Die Ernst-Engel-Presse in Offenbach, Stuttgart und Meersburg – Nachforschungen zum Wiener Thyrsos-Verlag (1922-1924) – Österreich im Buch – Heinrich der Löwe und seine Zeit im Spiegel mittelalterlicher Handschriften – Von den schönsten Seiten. Bücher und druckgraphische Blätter aus den Sammlungen des Grassi-Museums in Leipzig – Lothringische Buchillustrationen aus vier Jahrhunderten – Die Bibliothek des Nürnberger Arztes Christoph Jacob Trew (1695-1769) – Antiquariate in Dresden – Internationaler Psychoanalytischer Verlag 1919-1938. Katalog zur Wiener Ausstellung und ein Berliner Antiquariatskatalog – Mord in der Bibliothek – Das Exil der Antiquare als Gegenstand buchhandelsgeschichtlicher Forschung – Ausstellungen und Berichte – Buchbesprechungen – Katalogbesprechungen. – Gut erhaltene, saubere Hefte*

Bestellnummer: 30838AB

Preis: € 32,90

Nach ähnlichen Titeln stöbern:

30838AB
30838AB

Buchantiquariat Buchshop Buch Bücher Katalog Bibliothek

KERRY BOOKHAVEN, im Jahr 2000 im County Kerry im Südwesten der irischen Republik gegründet, hat sich auf Irland und Großbritannien in deutscher und englischer Sprache spezialisiert.